Serien-Tipp: Tote Mädchen lügen nicht

Was für eine Serie. Wie war ich geflasht von ihr. Wie konnte ich einfach nicht aufhören.
Sie hat mich ehrlich beeindruckt, sowohl von der Geschichte, als auch von den wirklich tollen Schauspielern.
Dabei geht es um wirklich reale Situationen in einer amerikanischen Schule. Die unterschiedlichen Situationen können so auch in anderen Ländern passieren und sind wirklich absolut realitätsnah. Leider, könnte man sagen.

In der Serie geht es um Hannah Baker, die nach ihrem Suizid für jede Person in ihrem Umkreis eine Kassette hinterliess. Jede Seite widmet sich einer Person, die Teilschuld an ihrem Tod hatten. Es geht um Lügen, Unwahrheiten, Nichtstun ihres besten Freundes, Mobbing, Dazugehören wollen, Stalking und unglückliche Liebe.
Allerdings übertreibt es auch die Erzählerin Hannah Baker in ihren Darstellungen. Da macht die Einordnung schwierig. Allerdings befinden wir uns mit Clay auf der Suche nach der Wahrheit. Er trifft sich mit den Protagonisten auf den Kassetten redet mit ihnen und beschuldigt sie. So wird die Geschichte des Mädchens von zwei Seiten erzählt. Wobei die Hintergrundstimme Hannah einnimmt und der Gegenpart Clay.

Die Serie beziehungsweise auch das Buch, „13 reasons why“ von Jay Asher,  lösten eine Debatte über Suizid aus. Viele Zeitungsartikel argumentierten, dass es nicht gut ist die Serie anzusehen, denn in der letzten Folge wird der Suizid gezeigt. Das macht aber nicht die Serie aus.
Aber es geht um sehr viel mehr. Es geht um das Erwachsenwerden, das Miteinander von Schülern und die Suche nach einem Platz im Leben. Mobbing ist darunter fast an der Tagesordnung und oft wissen Eltern überhaupt nichts, Lehrer sehen zu oder sind überfordert mit der Situation.

Also absolut zu empfehlen: manchmal traurig, manchmal witzig. Aber wirklich absolutes Highlight.
Zu sehen auf Netflix in allen Ländern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s